Jürg Dubler's Lebenslauf

geboren 13. April 1941 in Zürich
Vater bei Pirelli, Zürich; Mutter Hausfrau

Hobbies: Geschichte des Automobilrennsports, Velofahren, Motorradfahren, Autos,
Klavierspielen (Jazz), Segeln, mein Hund

1959 Reise zum Nordkap in Mamas VW, Klavierspiel im Tivoli und Runde um den Nürburgring
1961 Handelsdiplom Zürich
1961-62 Häusermann Volvo-Import, Zürich, Disponent Neuwagenimport
1961 RS Motorfahrer Losone
1962 UOS Korporal Motorfahrer, Losone
1963-64 Garage Moderne, Winterthur (Rupf) Autoverkäufer
1963 Boxtraining als Fitnesstraining
1964 Jim Russell Racing Drivers School, Norfolk GB, 10.10.1964 Heirat erster freier Samstag nach Sieg im Eigental LU
ab 1964 Garage Jürg Dubler, Oberhasli ZH
1964-1965 Manpower AG Zürich, rechte Hand des Chefs
1964-70 Formel 3 / Formel 2,
1964- Artikel & Übersetzungen (fr-eng-it) für Automobil Revue, SPORT etc.
1965+66 Kolumne im SPORT "Vom Cockpit aus gesehen"
1965-66 Konstrukteur ZARP Formel V Oberhasli ZH
1967-69 Manager von Rennfahrern unter ZARP oder IDRO Bewerberlizenz
1968 Werksvertrag mit de Sanctis Rom
1968 Schweizermeister Rennwagen unter BLICK Racing Team (dem Sieger wurde F2 Saison versprochen ?), Geburt Sohn Sancho, Rennen Kerenzerberg
1969 Scuderia Madunina Italien
1970 Werksfahrer Team Chevron, England
1971-72 Taxifahrer Stadt Zürich, nachts
1972 Delmar AG, Geschäftsführer SAAB Generalimport (Fehlmann AG, Urdorf)
12.-16.1.72 3. SAR Rennwagenausstellung Züspa Zürich, Fahrzeugbeschaffung: JD/Finanzen:Fritz Reust, Projekt D.S.B. Sicherheitsfahrzeug (Dubler-SAR-Bührer) präsentiert an der Ausstellung, Entwurf JD/Zeichnung Werner Bührer in vereinfachter Form verwirklicht als S+R Staffel
1973 Scuderia Filipinetti Schloss Grandson, NE, halboffizieller Fahrer, zur Verfügung gestellter Brabham BT41 Formel 3, Werksmotor Novamotor, Gebr. Pedrazzani Novara, letztes Rennen in Casale Nord Italien, 3.5.1973 Tod von George Filipinetti, Rückgabe F3
1972-74 Marlboro Grand Prix Guide Autos Artikel, Fotos
1974 Motorrad Grand Prix Guide Text/Bildbeschaffung
1974 Scuderia Finotto Formel 1-Teamchef auf eigene Rechnung, Buscate Nord IT, urspr. Fahrer Silvio Moser verunglückt in Monza, Helmuth Koinigg GP von Österreich, Gérard Larrousse GP von Belgien + 2. Rennen
1970 Cheetah-Hart Sportwagen Konstr. Chuck Graemiger
1975-1998 + 2000 GRD F2, Rondell F2, Formel FORD div. Rennen. LOTUS 35 F2 ex R. Harris, Oldtimerrennen Silverstone
1975-87 IDRO AG Verkauf von Lloyd's Rennkaskoversicherungen CH-D-IT-F
1975-83 FRC Sekretariat Formel Rennsport Club der Schweiz, Büro erst zu Hause in Dielsdorf, später an der Josefstrasse 52, Zürich, Organisation von Schweizermeisterschaftsläufen in Hemberg SG, Oberhallau SH, Santa Monica c/o Misano IT, Hockenheim D plus div. Plauschveranstaltungen, führend in der Funktionärsausbildung
ca 1975-76 TRIAL Fahrten Schweiz und nahes deutsches Grenzgebiet mit roter Montesa und blauer KTM
ca 1975-78 F1 Reportagen für's Schweizer Fernsehen
1980 1.Reise GP Südafrika Organisation (9 Personen)
4.-15.2.81 2. Reise GP Südafrika Org. anschl. Rundreise (16 Personen Krüger Park Durban
(8 Personen bis Kapstadt)
1983-84 Detailplan für Rundkurs "Preis von Singen" 1984, keine Genehmigung
1980-83 div. Ausstellungsfahrzeuge aus USA Buick Skylark, assymetisch, Tommy Ivo show Car mit 4 Motoren, Stockcar etc.
1983-87 SUPER MONSTER (Kopie von big Foot) Konstrukteur: Bob Chandler, St. Louis, Missouri USA, Interieur Peter Oswald, Stallikon, Schweiz, Malerarbeiten Beat Schärer, Thörigen, Schweiz, Transport auf Sattelschlepper mit Tiefgangauflieger

Motorsportschau Paris, Malmö S, Frankfurt, Bordeaux, Leiden NL, Essen, Brüssel, München, Bologna und div. Orte in der Schweiz, nachfolgend Jahre: Frankreich, England, Dänemark, Schweden, Deutschland

2 x an der eigenen Schau in Bülach, 1 x in Bern, steht heute im Museum in D-Sinsheim

1977, 80, 82, 85, 87, 89, 91 Motorsport-Schau Bülach 7 Rennwagenausstellungen
1981 Int. Motorsportschau Bern 1. Schau BEA  Hallen
1983 Int. Motor-+ Sportschau BE 2, Schau BEA Hallen 2 Wochenende in Folge mit diversen Sportevents über 14 verschiedene Sportarten, 1985 Schau abgesagt Halle + Fz zu teuer
Rennwagenausstellung im Tivoli Spreitenbach
1978 1. Reise USA Ost-West-Ost mit Chevy Camaro Z28
1973-78, 1980-11.4.80, 1993 Barpianist 1 Monat im Python, Oberglatt, Pianist der "exciting Jazz Crew" big Band Baden, Just Friends Jazzband mit Renato Maspoli, Glashütte siehe "40 Jahre Jazzclub Bülach", 30.10.1993 Jazzkonzert Fancy Lions Schloss Kefikon
ca 1980-82 Segeljolle auf dem Sihlsee, später Obersee ZH
ca 1982-93 Segelyacht Dehler Duetta Alten Rhein SG, Bodensee
1984-85 B-Schein abverdient im Mittelmeer und im Atlantik, Verkauf 10/1993
Renovation Motosacoche Motorrad, gekauft als 18 jähriger von einem Nachbarn, verkauft renoviert
Instruktor für Schneefahrzeug Ratrac, Wengen Schweiz und für eine Filmcrew in Megève Frankreich (Downhill Racers)
1989-2001 Handel mit US Cars z.B. AMC, Taifun, Voyager etc.
1989-2007 Handel mit MG's
1989 Boomjahr für Ferrari, Handel mit 17 Ferrari
1989 2. Reise USA Ost-West-Ost mit Sancho, Ankauf von div. MG's etc. (Katalog Hemmings)
1990-92 Renovation Stanguellini Formula Junior, gebaut 1959 in Modena IT, Chassis No IS00142, Motor FIAT, als Wrack gekauft 1989 in Dallas USA, 16.8.1992 Veteranen GP Nürburgring, 25.6.2000 Oldtimer Berg-Trophy Davos-Fluelapass, 2000 in Sulgen TG (JD zu lange Beine)
2001 November, Verkauf Stanguellini an Gerhard Neuser, Berlin
1995-97 VFAS Verband des Freien Autohandels der Schweiz, Mitbegründer
1997 Aufzeichnungen RENNFAHRERLATEIN
1999 Les Années Fabuleuses de la F3 Tome 1+2 erscheint auf franz.editions-palmier Michel Delannoy
Nov 2009 Formel 3 inside erscheint imVerlag elfundzehn, Eglisau, Schweiz
Sancho Dubler unser autistischer Sohn arbeitet als Wochenaufenthalter im ABA, Amriswil und kommt für's Wochenende immer gerne nach Dielsdorf heim

Telefonisch erreichen Sie mich unter +41 (0)44 853 18 55

oder per Mail jdubler@bluewin.ch